Archive for Dezember 2009|Monthly archive page

Streit‘ dich nur ruhig

Ein großer Song in Tschechien von Karel Gott war „Jen se hádej“ (dt. Streite dich nur). Auf seinem Geburtstagskonzert am 11.6.2009 in der O2-Arena singt er es in einer kurzen Version mit einer auch sehr bekannten tschechischen Sängerin Marie Rottrová, die mittlerweile auch 68 Jahre alt ist.

Karel Gott 1958 noch unter Pseudonym gesungen

Fünfzig Jahre später lüftete Karel Gott jetzt ein Geheimnis. Als er bei einem Talentwettbewerb im Jahre 1958 vorgesungen hat, hat er sich für seinen Auftritt einen Künstlernamen zugelegt: Matějíček. Der Grund für die Namensänderung war sein Scham – er wollte seinem Vater keine Schande machen.

Das Publikum war vor seinem Gesang und seinem wilden Tanz aber ergriffen. Seitdem ging es mit seiner Karriere steil nach oben – er musste sich für seine Leistung nicht mehr schämen und konnte seinen echten Namen „Gott“ verwenden. (Auch wenn man in Musikkreisen munkelt, sein echter Name ist „Gotthar“. Genau wüssten wir es, wenn wir seine Geburtsurkunde sehen könnten).

K. Gott live auf dem Wenzelsplatz

In dem folgenden Video singt Karel Gott, aber nur die ersten zwei Minuten und dann noch ein Song zum Schluss, auf dem Wenzelsplatz in Prag – eingehüllt in seinen Pelzmantel. Es soll die Generalprobe gewesen sein:

Karel Gott mit Unchained Melody

Es ist wieder Zeit für einen Song von Karel Gott. Diesmal singt er für uns auf Englisch den Song Unchained Melody:

Phänomen Karel Gott – die neue Dauerausstellung

In der Prager Galerie Nerudova 9 wurde gestern eine Dauerausstellung mit dem Titel „Phänomen Karel Gott“ eröffnet. Es werden seine DVDs, seine Preise, Fotografien und vorallem seine Bilder präsentiert. Genauer gesagt die signierten Reproduktionen seiner Bilder. Sie kosten je nach Größe entweder 720 oder 1400 Euro.

Seine Bilder können Sie online hier sehen und im e-shop kaufen.

Themenabend „Transit 89“ mit Karel Gott

Veranstaltungsinformation:
Im Berliner Theaterdiscounter läuft am 8.12. ein deutsch-tschechisch-slowakischer Themenabend mit dem Titel „Transit 89. Horizonte und Grenzen“.

Neben einer Buchvorstellung und Diskussion mit eingeladenen Gästen werden auch kurze Theaterstücke aufgeführt. Ich zitiere: „Ein Gastspiel aus Brünn ‚würdigt‘ den Schlagersänger [Anm: Karel Gott] in einer grotesken Theater-Momentaufnahme“.

Das gesamte Programm des Themenabends.